Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Kenia: Rettungscamp gegen Genitalverstümmelung

Spendenaufruf! Antonia Waskowiak, die wir persönlich kennen und bereits erfolgreich beim Projekt Malezi unterstützt haben, kämpft seit Jahren vehement und erfolgreich gegen die weibliche Genitalverstümmelung (FGM). Sie startet erneut ein Rettungscamp für von Genitalverstümmelung bedrohte Mädchen.

Zur Zeit bereiten sich viele Stämme Kenias auf das veraltete Ritual der weiblichen Genitalverstümmelung/-beschneidung vor. Antonia Waskowiak, die wir persönlich kennen und bereits erfolgreich beim Projekt Malezi unterstützt haben, kämpft seit Jahren vehement und erfolgreich gegen die weibliche Genitalverstümmelung (FGM). Sie veranstaltet zusammen mit ihrem Verein Zinduka, auch in diesem Jahr wieder ein Camp, das insgesamt 150 Mädchen einen sicheren Zufluchtsort in der vorweihnachtlichen (Beschneidungs-) Zeit bietet. Hierzu bitten wir um finanzielle Unterstützung!

Während wir uns Gedanken über Weihnachtsgeschenke machen, kämpfen diese Mädchen um das Überleben, nicht wenige verbluten bei diesem grausamen Ritual.
Helfen Sie mit, das Camp zu verwirklichen und 150 Mädchen eine hoffnungsvolle Zukunft und eine unversehrte Weiblichkeit zu ermöglichen.

Die Kosten pro Mädchen für 14 Tage betragen 50€.
❗️Spenden Sie bitte auf unser Konto bei der
❗️Sparda Bank West
❗️IBAN DE37 3706 0590 0000 6666 66
❗️Verwendungszweck: Rescue Camp 2019