Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Aktuelles

 

 

23.11.2015
Neuer Projektpartner für "Wir starten gleich" - Kein Kind ohne Schulranzen! in Dortmund

Bei dem heutigen Pressetermin in Dortmund stellten Tatort-Schauspieler Klaus J. Behrendt, Oberbürgermeister Ulrich Sierau und Moritz Tasche die Stiftung Kinderglück e.V. als neuen Kooperationspartner für das Dortmunder Ranzen Projekt "Wir starten gleich" - Kein Kind ohne Schulranzen! vor. Dank einer großzügigen Spende von Kinderglück e.V. können über 150 wertige Ranzen-Sets für Erstklässler aus bedürftigen Familien zur Einschulung im Sommer 2016 zur Verfügung gestellt werden. Bernd Krispin, Vorsitzender von Kinderglück, erläuterte den Schirmherren des Projektes Ulrich Sierau und Klaus J. Behrendt die Hintergründe für die Kooperation mit dem Tatort-Verein. Gemeinsam wurde zu weiteren Spenden aufgerufen. Mehr…

25.06.2015
KD-Dinnerfahrten für den guten Zweck

Unter dem Motto Fluss und Genuss hat die KD-Köln Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG in diesem Jahr ein Programm aufgelegt, das Gästen auf verschiedenen Routen und bei speziellen Dinnerfahrten vom Sternekoch Hans Stefan Steinheuer kreierte Menüs anbietet. Mehr…

28.04.2015
Ökoworld nachhaltig engagiert

Alfred Platow, Gründer der Fa. Ökoworld für nachhaltige Geldanlagen, und zugleich großer Tatortfan, ließ es sich nicht nehmen am 28.04. den Schauspielern Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt einen Spendenscheck über 5000,- Euro persönlich während einer Pause der Dreharbeiten am Set des Kölner Tatorts zu überreichen. Die Schauspieler und der Unternehmer kannten sich bereits von früheren Besuchen und erlebten in Platow einen ausgemachten Kenner der Tatorte. Die Spende ist bestimmt zur Unterstützung der Kinderrechtsarbeit von PREDA. Mehr…