Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Kenia Massenbeschneidungen

Ganz aktuell erreicht uns ein Hilferuf von Zinduka e.V., einer Organisation, mit der wir bereits einige sehr erfolgreiche Projekte durchgeführt haben.


Es finden wieder Massenbeschneidungen (FGM) in Kuria/Kenia statt. Trotz gesetzlichem Verbot sehen Polizei und andere Offizielle tatenlos zu und lassen die Verstümmelung geschehen.
Zinduka e.V. und andere Organisationen richten sich nun an Medien, Botschaften und Organisationen weltweit um die Aufmerksamkeit auf das Thema zu richten und den Druck auf die kenianischen Behörden zu erhöhen, sodass so viele Mädchen wie möglich gerettet werden können.

Den Hilfeaufruf finden Sie hier als PDF-Datei:

Daher die Bitte: Teilen Sie diesen Beitrag möglichst weltweit über sämtliche Kanäle, um entsprechende Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken.

Zinduka e.V. betreibt vor Ort einen Safe Space, dort sind die Mädchen vor FGM geschützt und werden darüber aufgeklärt, was FGM ist und was dabei mit ihnen geschieht. Um so viele Mädchen wie möglich vor diesem grausamen Ritual zu beschützen, werden weiter Spendengelder benötigt. Auch dabei möchten wir Zinduka unterstützen:

Helfen Sie mit, den Mädchen eine hoffnungsvolle Zukunft und eine unversehrte Weiblichkeit zu ermöglichen. Nutzen Sie dafür gerne den Spendenbutton auf unser Internetseite: Verwendungszweck: FGM

Herzlichen Dank!