Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Kenia: Umoja Schulbericht

Aktuelles aus der Umoja Muehlbauer Academy

Die  Lehrprogramme (Curricula) des Bildungssystems in Kenia wurden auf kompetenzbasiertes Curriculum (CBC) umgestellt.

Das bisherige 8-4-4-Bildungssystem (8 Jahre Grundschule, 4 Jahre Sekundarschule und 4 Jahre Hochschule/Universität) wurde auf 6-3-3-3 umgestellt. Das Bildungsministerium sieht nun folgende Schulformen vor: 6 Jahre Grundschule, untergliedert in je 3 Jahren untere bzw. obere Primarstufe 3 Jahre Junior Secondary Stufe und 3 Jahre Senior Secondary Stufe, 3 Jahre Hochschule/Universität.

CBC ist ein Bildungssystem, das den Schwerpunkt auf die individuellen Talente und Fähigkeiten der Kinder legt, anstatt sich ausschließlich auf akademisches Lernen und Prüfungen zu fokussieren.

Reiner Frontalunterricht findet nicht mehr statt. Die Schülerinnen und Schüler lernen vermehrt in Gruppen, wobei der Fokus nicht auf dem Auswendiglernen von Fakten liegt, sondern darin, Kompetenzen zu entwickeln und zentrale Werte und wichtige Themen zu verstehen.

Die Kinder werden aus dem Unterricht herausgeholt, um mit der Realität zu interagieren. Sie lernen z. B. häusliche Hygiene im Fach Hauswirtschaft oder besuchen Händler an ihren Arbeitsplätzen, sie besuchen Bauern, um etwas über Landwirtschaft zu lernen uvm.

Diese Umstellungen waren und sind für alle Beteiligten gleichermaßen eine sehr große Herausforderung. Trotz der problematischen Umstellungsphase hat man an der Umoja Muehlbauer Akademie durch das hohe Engagement der Schulleitung und aller Lehrkräfte die Umstellung erfolgreich umgesetzt.

Schutz der Mädchen in der Umoja Schule: Alle Mädchen werden regelmäßig untersucht, es gibt keine Fälle von weiblicher Genitalverstümmelung (FGM), Frühehe, frühen Schwangerschaften, sexuell übertragbaren Infektionen (STI) und Unterdrückung. Der Gesundheitszustand aller Schulkinder zum Ende des Schuljahres im Juli war gut und Berichte über schwere Infektionen lagen nicht vor. Die Schülerzahl beläuft sich derzeit auf 268, davon 91 Jungen und 177 Mädchen.

Die Bilder zeigen, wie der Unterricht nun stattfindet: 

Mitarbeiter des Reteti Elephant Schutz Zentrums kamen zur Schule und unterrichteten die Kinder in Naturschutz.

Unterricht am Fluß: Die Kinder probierten verschiedene Bodenarten aus, darunter Ton, Sand und Lehmboden und lernten wie man mit Lehmboden durch Mischen mit Sand Ton herstellt.

Lehmböden eignen sich gut für die Gartenarbeit, da sie Belüftung und Wasserdurchdringung ermöglichen.