Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Online-Missbrauch auf den Philippinen

Die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet

Unter den Problemen, die seit Beginn der Corona-Pandemie im letzten Jahr aufgetreten sind, ist die sexuelle Ausbeutung von philippinischen Kindern im Internet das dringlichste, vor dem die Hilfsorganisation PREDA auf den Philippinen derzeit steht. Immer mehr Kinder, die Opfer von sexuellem Missbrauch und Ausbeutung im Internet geworden sind, finden seit letztem Jahr Zuflucht in den PREDA Kinderschutzzentren in Zambales.

Eine aktuelle Studie der International Justice Mission (IJM) in Zusammenarbeit mit dem Büro des US-Aussenministeriums zur Überwachung und Bekämpfung von Menschenhandel (TIP Office) und dem behördenübergreifenden Rat zur Bekämpfung von Menschenhandel (IACAT) auf den Philippinen, präsentiert die Ergebnisse aus dem Jahr 2019 über die Art und das Ausmaß von sexueller Ausbeutung von Kindern im Internet auf den Philippinen.

Hier geht es weiter...