Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

PREDA-Neuigkeiten

v. l.: Francis B. Bermido Jr., Präsident der PREDA-Stiftung und Emmanuel C. Drewery, Exekutivdirektor

Seit Januar 2021 ist Francis B. Bermido Jr. der neu gewählte Präsident der PREDA-Stiftung, Father Shay ist nun Vize-Präsident. Emmanuel C. Drewery ist nach wie vor der Exekutivdirektor..

Mehr zu Francis und Emmanuel hier...

Alle Kinder der Kinderschutzzentren machen seit ca. März 2020 Homeschooling und werden dabei von den Sozialarbeitern unterstützt. Francis und Emmanuel besuchen die Kinderschutzzentren in der Regel je 2x wöchentlich.

Mittlerweile sind Familienbesuche der Kinder wieder erlaubt, unter strengen Corona-Auflagen. Familienbesuche sind für das Wohl der Kinder in den Heimen von hoher Wichtigkeit, insbesondere in der Pandemie-Zeit.
Es finden zurzeit keine Gefängnisbesuche etc. statt, PREDA nimmt in der Corona-Zeit Kinder durch Überweisungen von Behörden auf.

Es ist PREDA gelungen, Finanzmittel von USAid und den UN zur Förderung der Projekte zu erhalten.

Fair Trade: Zukünftig wird WeltPartner eG nicht nur Mangos, sondern auch Bananen von den Aetas kaufen, zur Herstellung von Bananenpüree. Bananen wachsen schnell und können somit - im Gegensatz zu Mangos- mehrmals im Jahr geerntet werden. PREDA unterstützt nun auch eine Schule für Aetas: St Francis Learning Center.