Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Die Landesregierung NRW hat unsere Geschäftsführerin Ulrike Thönniges in ihrer Sitzung am 9. Februar 2021 als eine Vertreterin der auf Landesebene organisierten entwicklungspolitischen Gruppen und Organisationen in den Stiftungsrat der NRW Stiftung Umwelt und Entwicklung berufen. Dazu gratulieren wir herzlich.

Die Stiftung fördert bürgerschaftliches Engagement für eine nachhaltige Entwicklung. Sie ist dem Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, dem Gedanken der Einen Welt und der Menschenwürde verpflichtet.Sie trägt zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit seinen 17 Zielen für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) bei.

Der Stiftungsrat bestellt die Vorstandsmitglieder, er entscheidet über grundsätzliche Fragen der Stiftungsarbeit und über Projekte mit Fördersummen von über 100.000 Euro pro Jahr oder 200.000 Euro Gesamtfördervolumen. Der Stiftungsrat umfasst bis zu 24 Mitglieder: Landtagsabgeordnete, Vertreter von Nichtregierungsorganisationen, Wirtschaft, Gewerkschaft, Kirchen und weitere Personen, die sich im Themenfeld der Stiftung engagieren. Vorsitzender des Stiftungsrats ist NRW Ministerpräsident Armin Laschet. Stellvertretende Vorsitzende sind Ministerin Ursula Heinen-Esser und Minister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner.

Weitere Informationen zur Stiftung: www.sue-nrw.de