Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Afrika - Kenia

Die Republik Kenia ist ein Staat in Ostafrika. Er grenzt unter anderem an die Länder Tansania, Uganda und Äthiopien. Im Südosten wird Kenia durch den Indischen Ozean begrenzt. Die Hauptstadt und größte Stadt des Landes ist Nairobi. Es zählt ca. 48 Mio. Einwohner. Das Land hat eine Gesamtfläche von 580.370 km² und eine Küstenlänge von insgesamt 536 km. Diese Landmasse entspricht ungefähr 1,6 Mal der Größe Deutschlands.

1 Map

Umoja

Manchmal braucht es ein gravierendes Erlebnis, um das Leben eines Menschen zu ändern. Doch nicht nur ein, sondern unzählige Erlebnisse prägen das Dasein einer Vielzahl von Frauen und Mädchen in Kenia: Sie werden von ihren Vätern und Ehemännern misshandelt sowie von ehemaligen Soldaten der britischen Besatzungstruppen vergewaltigt. Sie befinden sich auf der Flucht vor Zwangs- und Kinderehen oder vor der grausamen Praxis der Genitalverstümmelung. Rebecca Lolosoli floh aus ihrem Dorf und gründete Umoja: Das erste Frauendorf in Kenia.

Zur Detailseite

Bildung

Im Juli 2012 wurde Rebecca Lolosoli von einem deutschen Unternehmen beim Bau der dorfeigenen Grundschule unterstützt, die im Mai 2014 eröffnet werden konnte. Die Erziehung an der Grundschule in den Klassen 2-8 im Frauendorf Umoja vermittelt Gleichberechtigung.

Zur Detailseite

Genitalverstümmlung

Ein wichtiges Thema ist die Aufklärung der Mädchen und Frauen zu den schrecklichen Folgen der Genitalverstümmelung. Die Unwissenheit hierüber ist ein großes Problem. Die Frauen und Männer in den abgeschiedenen Dörfern werden von Rebecca Lolosoli regelmäßig besucht und in Workshops aufgeklärt. Auch Antonia Waskowiak -eine junge deutsche Frau- kämpft vor Ort vehement gegen die  Genitalverstümmelung. 

Zur Detailseite