Aktiv für Kinderrechte weltweit

logo

Kinder brauchen keinen Knast –
sondern ein liebevolles Zuhause.

Perspektiven schaffen!
durch bessere Nahrungsmittelversorgung
für Aidswaisen in Kinderhaushalten.

Medizinische Grundversorgung in Müllbergsiedlungen

Bitte unterstützen Sie
unsere Projekte.
Mit Ihrer Spende.

Fairer Handel für nachhaltige Armutsbekämpfung.

Gleicher Schulstart für Kinder jeder Herkunft.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

20 Jahre Tatort – Straßen der Welt e.V.

Aktuelles Infos immer auf Facebook!

Abonnieren Sie uns!

 

 

Hier können Sie für unsere

Projekte direkt über Paypal

Deutschland
Am 20. September ist Weltkindertag

Klaus J. Behrendt, Joe Bausch und Dietmar Bär zum Weltkindertag 2020 mehr...

Deutschland
Virtuelle Ausstellung - "Kinder hinter Gittern"

Aufgrund der Pandemie kann die Wanderausstellung frühestens in 2021 starten. Hier können sie sich bereits jetzt einen Eindruck verschaffen. Mehr...

Deutschland
Kein Kind ohne Schulranzen

"Wir starten gleich" – Kein Kind ohne Schulranzen! Auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg!  Hier die Zahlen...

Berlin
Politische Lobbygespräche

"Kein Kind hinter Gittern": Pater Shay Cullen von PREDA und Dietmar Bär führen Gespräche über die Situation der Kinder.  Mehr...

Philippinen
PREDA

Aus unserer Gründungsgeschichte ergibt sich der Fokus unseres Engagements für die Philippinen. Dabei arbeiten wir eng mit der Kinderschutzorganisation PREDA zusammen. Mehr…

Swasiland
Schulerweiterung

Bis Mitte September 2020 wird eine Sekundarstufe mit fünf Klassenzimmern gebaut. Erfahren Sie mehr...

Jecke
Fairsuchung

Kinderrechte, Tatort-Verein und Karneval, passt das zusammen?
Und wie! Mit der "Jecken Fairsuchung", die die Idee des Fairen Handels im Karneval fördert. Mehr

Kenia: Gegen
Genitalverstümmelung

Rebecca Lolosoli und Antonia Waskowiak gemeinsam im Kampf gegen Genitalverstümmelung.    Mehr darüber...

Aktuelles

Bei PREDA werden die Kinder weiterhin zu Hause unterrichtet, da immer noch alle Schulen geschlossen sind.

Leider keine guten Nachrichten...

Hunderte von vertriebenen Aeta-Bauern und ihre Familien suchten nach einem Zusammenstoß zwischen dem philippinischen Militär und mutmaßlichen NPA-Rebellen im nahe gelegenen Lumibao Schutz auf dem überdachten Basketballplatz.